Startseite

Das Land
Zu den Burgen
Zu den Schlössern
Literatur
Zur LINK-Sammlung
Der Autor
Zum Gästebuch

BURGENLAND
M
ECKLENBURG-VORPOMMERN

Burgwallanlage und Bergfried in Plau

Die Kleinstadt Plau ist überregional eher bekannt durch das Wassersportparadies Plauer See als durch den Burgturm. Man erreicht sie über die Bundesstraßen 103 oder 191.

Von der Plauer Burg sind leider nur noch der Bergfried, ein paar Mauerreste sowie Gräben und Wälle übrig. Erstmalig bezeugt wurde die Burg für das Jahr 1287. Die heute sichtbaren Reste stammen jedoch von einem Neubau aus dem 15. Jahrhundert. Das Haus neben dem Bergfried ist noch wesentlich jünger.
Im Jahre 1287 wurde innerhalb eines mittelalterlichen Burgwalls auf einer aufgeschütteten Insel ein fürstliches Schloß errichtet.  Von  1448 bis 1449 erfolgte der Ausbau zur Burg, von 1538 bis 1550 zur Festung. Im 30-jährigen Krieg wurde die Festung acht mal belagert. Das Gebäude links vom Turm wurde erst nach der Schleifung (1660) der Festung errichtet.

Literatur: (1) S. 277, 278

http://Plau.de

Blick von der Straße über die Wallanlage zum Bergfried.