Startseite

Das Land
Zu den Burgen
Zu den Schlössern
Literatur
Zur LINK-Sammlung
Der Autor
Zum Gästebuch

BURGENLAND
M
ECKLENBURG-VORPOMMERN

Burg Karlow bei Stove (Gemeinde Carlow)

Nach Carlow gelangt man entweder von der Bundesstraße 208, Abzweig Dechow, oder von der Bundesstraße 104, Abzweig in Rehna.
Ein Schild am Ortseingang von Stove weist auf eine Burganlage und einen Turmhügel hin. Beides ist jedoch von der Straße aus nicht zu erkennen.

Die folgenden Informationen bietet die Homepage des Amtes Rehna:

“Verläßt man das Dorf (Carlow, R.L.) in westlicher Richtung, so gelangt man nach Stove. Zur rechten Hand ist der Lauf der Oberen Maurine zu sehen. Teilweise versteckt im Schatten von Weiden, Erlen, Rohr und Schilfwiesen.
Ein perfekter Standort für eine Burg. Auf dem künstlich angelegten Burghügel errichteten die Ritter von Karlow ihre Burg. Sie wurde von den Brüdern Herrmann und Rainer von Karlow bewohnt und gleichzeitig zur Raubritterfestung.
1291 verbündeten sich die Herzöge von Mecklenburg und der Stadt Lübeck. Sie machten dem Raubrittertum an der damaligen Handelsstraße Lübeck – Schwerin ein Ende.
1397 kaufte der Bischof von Ratzeburg Detlev die zerstörte Burg und ließ sie eintragen. Die Burg verfiel und wurde nicht mehr registriert.