Startseite

Das Land
Zu den Burgen
Zu den Schlössern
Literatur
Zur LINK-Sammlung
Der Autor
Zum Gästebuch

BURGENLAND
M
ECKLENBURG-VORPOMMERN

Grambow

Grambow befindet sich wenige Kilometer westlich von Schwerin und ist am besten von der B 104 Abzweig Groß Brütz zu erreichen.

“Nach englischem Vorbild mit neobarocken Anklängen um 1840 durch den Schweriner Architekten Hermes errichtetes Herrenhaus. Das Gut war im Besitz der Familie von Halberstadt, danach folgte die Familie Lepel, 1766 die schwedische Familie Thomson, 1803 Heinrich Függe und andere. Das ehemalige Herrenhaus des Rittergutes Grambow wurde 1906 durch die Mutter von Carl Alfred Diestel an das Großherzogliche Finanzministerium verkauft. Im Mai 1906 wurde es auf Wunsch des Großherzogs von Schwerin-Mecklenburg für die "Aufenthalte der Allerhöchsten Herrschaften" umgebaut. Später gelangte das Gut in den Besitz der Familie von Brandenstein, dessen letzter Besitzer 1945 ermordet wurde. Nach 1945 bis 1989 wurde das Herrenhaus als Schule des Jugendverbandes der DDR, der "Freien Deutschen Jugend" genutzt und kurz nach der Wende renoviert.”
Quelle:
http://www.gutshaeuser.de/schloesser/grambow.html

Ein Schild am Straßenrand weist darauf hin, daß es an dieser Stelle auch einen mittelalterlichen Turmhügel gibt. Steht das Schloß auf diesem?

Das Schloß